Leaving Hope
Navigation

made by: T&T Graphics
das muss noch mal geschrieben werden

jetzt muss ich doch nochmal was loswerden. jassi hat mir grad ein lied gezeigt und da muss ich jetzt mal ein paar zeilen von aufschreiben..die passen einfach so genau.

 

"Will someone tell me where i belong, where I should go?

can someone tell me where i'm going wrong?

i need to know"

"when will i be me, the son that he can't see?"

"when will i find home, a place where i belong?" 

"with every ending comes a new beginning"

8.3.07 18:46


here i am and there i go

ist schon komisch, da gewöhnt man sich an so viele sache und lernt neue menschen kennen und so und dann wird alles von heut auf morgen anders.umzug!!! und dann auch noch amerika.meine eltern wollen unbedingt das ich mitkomme. ich weiß echt nicht was ich machen soll.eigentlich wollte ich ja gerne weg. aber doch nicht gleich in die usa.aber jetzt? klar ich könnte hier bleiben aber so alleine?ich hab doch nur meine eltern.ok es gibt noch jassi, aber was wenn sie vielleicht bald nen freund hat, dann hat sie auch besseres zu tun als sich ständig mit mir abzugeben.
8.3.07 18:04


Die Nilpferde fliegen hoch, doch fallen tief

Ja wie gesagt ich werde das hier jetzt mal ein paar tage testen und dann gucken. ist vielleicht gar net so schlecht sich mal all den müll von der seele zu schreiben, auch wenn es jeder lesen kann. aber ist ja egal mich kennt hier ja eh niemand. mit ausnahme der jassi. aber ich denke sie wird hier eh nicht lesen, denn sie muss mein gelaber ja fast täglich ertragen. wundert mch manchmal das sie noch die nerven hat sich meine tausend wehwechen anzuhören. ist so ne liebe, versteh einfach  nicht das sie noch keinen freund hat. naja haben wir was gemeinsam. heute abend werden werden wir uns erstmal zusammen vorn tv hocken und die nilpferde fliegen lassen (kleiner insider muss ein) und danach geht es dann wieder nach hause. ich brauch unbedingt meine eigene wohnung, sonst dreh ich noch irgendwann durch da. auch wenn die eltern sagen das sie es nur gut mit einem meinen,  manchmal kann es einfach zu viel sein. ich mein ich kann dort nichts tun ohne das mich jemand fragt was ich mache und warum. bin doch alt genug das selber zu entscheiden. und reden ist da auch fehl am platz. nur ihre meinung ist die richtige. vorallem mein vater der 100%ig davon überzeugt ist das schwul sein eine krankheit ist. eine psychische krankheit die behandelt werden muss. gehts noch??? wenn der wüßte. es ist mir auch egal das ich finanziel nicht sonderlich gut dastehe wenn ich jetzt ausziehe, aber immernoch besser als das jetzt. ich will mein leben leben und mit den menschen zusammen sein die mir was bedeuten.
4.3.07 16:27


ein anfang

Na gut dann bin ich jetzt also auch hier gelandet und komm mir grad so vor als wenn ich mit der wand sprechen würde. mir selber schreiben ist wohl nicht so mein ding, aber vielleicht gewöhn ich mich ja auch noch dadran. soll ja angeblich gut tun tagebuch zu führen. aber wahrscheinlich ist das leben der anderen auch wesentlich aufregender als mein eigenes. mal abwarten wo das hinführt; nicht das ich am ende noch in der klappse lande weil ich dann auch noch anfange selbstgespräche zu führen. ach ist ja auch egal, denk schon wieder viel zu viel nach. sollte vielleicht einfach mal die klappe halten.
3.3.07 16:37


[erste Seite] [eine Seite zurück] Gratis bloggen bei
myblog.de